AKTUELLE SITUATION


Die Entwicklung unseres Landkreises hat gezeigt, dass die Wählerentscheidung, der CSU den Gestaltungsauftrag im Kreistag zu geben, richtig war!

 

Gemeinsam haben wir in den zurückliegenden Jahren unsere Heimat erfolgreich entwickelt. Bei der von der Prognos AG durchgeführten bundesweiten ZDFzeit Studie zum Thema „wo lebt es sich am besten“ wird der Landkreis Bad Kissingen unter 401 bewerteten Städten und Landkreisen auf dem  hervorragenden 32. Platz gelistet. Die Arbeitslosigkeit im Landkreis ist überproportional gesunken. Noch nie waren so viele Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt wie heute.

 

BILDUNG SCHAFFT ZUKUNFT


 Der Landkreis Bad Kissingen wurde als erster Landkreis in Unterfranken als "Bildungsregion" zertifiziert und wird nunmehr zur digitalen Bildungsregion weiterentwickelt.

 

Verbesserungen des Bildungsangebots sind Investitionen in die Zukunft. Gemeisam ist es gelungen

Besuch der Tabletklasse im Münnerstädter Schönborn-Gymnasium
Besuch der Tabletklasse im Münnerstädter Schönborn-Gymnasium
  • Etablierung des Jack-Steinberger-Gymnasiums als Seminarschule
  • Etablierung des Masterstudienganges "Gesundheitsmanagement" am Rhön-Saale-Gründerzentrum in Bad Kissingen.
  • Übertragung der Fachakademie für Erziehungswissenschaften und der Berufsfachschule für Altenpflege an die Caritas-Schulen gGmbH
  • Gründung einer Fachschule für Heilerziehungspflege am BBZ Münnerstadt
  • Initiative zum Aufbau einer Bayerischen Akademie für Sozialberufe, Pädagogik und Ehrenamt in Maria Bildhausen

 

Mit Weitblick und großem finanziellen Engagement hat der Kreistag in Sanierung, Ausbau und Ausstattung der Landkreisschulen investiert, um optimale Lernvorraussetzungen für unsere Jugend zu schaffen.

 

Schlüsselübergabe in der Musikakademie durch den Bayerischen Staatsminister Bernd Siebler
Schlüsselübergabe in der Musikakademie durch den Bayerischen Staatsminister Bernd Siebler
  • Neubau Berufsbildungszentrum Münnerstadt mit der Caritas Schulen gGmbH
  • Teilsanierung der Staatlichen Berufsschule Bad Kissingen
  • für den Schulsport wurde die Dreifachturnhalle im Schulzentrum Römershag generalsaniert
  • Um die Entwicklung eines neuen Schul- und Sportzentrums in Hammelburg zu ermöglichen, wurden die erforderlichen Grundstücke am Sportzentrum erworben.
  • Dort soll zunächst ein neues Gymnasium und eine neue Realschule entstehen
  • alle Landkreisschulen sind im Förderprogrammm für einen Glasfaseranschluss und digitale Klassenzimmer
  • Erweiterung der Bayerischen Musikakademie Hammelburg durch Generalsanierung des Klosters Altstadt

 

VERANTWORTUNGSVOLLER UMGANG MIT DEN FINANZEN


Durch verantwortungsvollen Umgang mit den zur Verfügung stehenden Mitteln konnten wir den trotz hoher Investitionen den Haushalt konsolidieren. Unsere geordneten Finanzen ermöglichen sowohl Zukunftsinvestitionen als auch Entlastungen der Bürger.

 

Übergabe eines Förder-bescheid durch Dr. Markus Söder
Übergabe eines Förder-bescheid durch Dr. Markus Söder
  • seit der erneuten Entlastung der Müllgebührenzahler in 2014 um mehr als 14% sind die Müllgebühren konstant geblieben
  • trotz hoher Investitionen liegt die Verschuldung des Landkreises zum Stichtag 2016 deutlich unter dem Bayern- und dem Unterfrankendurchschnitt
  • von 2008 bis 2018 wurde die Verschuldung des Landkreises um mehr als 50% auf 14,5 Millionen Euro gesenkt

Das schafft die Voraussetzung für richtungsweisende Investitionen in Bildung, Tourismus, Gesundheit, Pflege und Infrastruktur.

 

SOZIALE VERANTWORTUNG - Stärkung des ländlichen Raums


Wir nehmen die Herausforderungen der demografischen Entwicklung an. Die Angebote für pflegebedürftige Menschen und Senioren im Landkreis werden u.a. mit Hilfe der Carl-von-Heß-Stiftung durch den Einsatz erheblicher Finanzmittel kontinuierlich verbessert und weiter ausgebaut.

Spatenstich für den Neubau des Seniorenzentrums Haus Waldenfels
Spatenstich für den Neubau des Seniorenzentrums Haus Waldenfels
  • Neuerrichtung von rollstuhlgerechten Zimmern, Zentralküche und Veranstaltungsräumen im Dr.-Maria-Probst-Heim in Hammelburg in 2019
  • Erweiterung Juliusspital Senioren- und Pflegeheim Münnerstadt im Jahr 2019 mit anschließender Altbaugeneralsanierung
  • Übernahme Betreutes Wohnen im St. Michael Münnerstadt von den Augustinern. Erweiterungsbau für 12 Wohnungen, Arztpraxis, Podologiepraxis, ambulanten Pflegedienst und Fachstelle für pflegende Angehörige
  • Übernahme Seniorenhaus Thulbatal mit 40 Pflegeplätzen im Juni 2015
  • Übernahme Seniorenhaus Euerdorf mit 29 Pflegeplätzen im September 2017
  • Neubau des Seniorenzentrums Haus Waldenfels in Bad Brückenau. In einem neuartigen Konzept entstanden 90 Pflegeplätze, ein Wohnheim für 24 Behinderte in Zusammenarbeit mit dem Dominik-Ringeisenwerk Maria Bildhausen, betreutes Wohnen, eine Tagespflege und eine Sozialstation.
  • Ausbau des Zentrums für Telemedizin in Bad Kissingen als überregionales Kompetenzzentrum zur Verbesserung der medizinischen Versorgung.
  • Erhalt einer wohnortnahen, dezentralen Krankenhausstruktur in Bad Kissingen, Hammelburg und Bad Brückenau.

  • Aufbau eines Hospiz- und Palliativversorgungsnetzwerkes Main Rhön für den ambulanten und stationären Bereich
  •  Der Landkreis wurde 2015 gemeinsam mit Rhön Grabfeld Modellregion für das Bundesprojekt „Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen“
  •  ÖPNV- Offensive im Landkreis mit Gästefreifahrt für Kurgäste ab 2014, Einführung der SchülerNetzKarte mit Freifahrt im gesamten Netz für Schüler  und der Seniorenkarte „Aktiv 65+“ ab 2015
  •  Gründung der Nahverkehr Mainfranken GmbH zur Schaffung eines Verkehrsverbundes Mainfranken ab 2022
  •  Erarbeitung eines interkommunalen Elektromobilitätskonzeptes im Landkreis Bad Kissingen
  •  Durchführung eines Projektes zur Belebung der Ortskerne und Einführung der Wohnraumberatung im Landkreis Bad Kissingen

Wirtschaft, TOURISMUS und GESUNDHEIT


Unseren Landkreis prägen seine landschaftliche Schönheit, seien Bäder, sein reichhaltiges kulturelles Angebot und die Qualität seiner regionalen Produkte.

Besuch der ITB Berlin mit Staatsministerin Dorothee Bär
Besuch der ITB Berlin mit Staatsministerin Dorothee Bär
  • Aufbau neuer Vermarktungsstrukturen für den Weinbau durch Frankens Saalestück und den Bau einer zentralen Vinothek in Bad Kissingen.
  • Begleitung zahlreicher Ansiedlungsprojekte und Maßnahmen zur Bestandsentwicklung ansässiger Unternehmen
  • Umsetzung zahlreicher zukunftsweisender LEADER-Projekte im Landreis Bad Kissingen (z.B. Zeltschullandheim Maria Bildhausen, Nachwuchs-Vielseitigkeitszentrum „Auf der Steige Sulzthal")
  • Gründung der länderübergreifenden Rhön GmbH unter Federführung des Landkreises Bad Kissingen. Tourismus und Dachmarke für die gesamte Rhön werden erstmals unter einem Dach mit Sitz in Oberbach organisiert.
  • Neubau des Berghaus Rhön am Farnsberg als Beitrag zum Erhalt einer gastronomischen Infrastruktur in der Rhön
  •  Erwerb, Umbau und Erweiterung des Hauses der Schwarzen Berge durch den Landkreis Bad Kissingen
  •  Errichtung des Sinntalradweges gemeinsam mit den Anliegergemeinden auf der ehemaligen Bahntrasse

 

natur und Umwelt


Eine intakte Umwelt und der schonende Umgang mit den natürlichen Ressourcen sind unverzichtbar für unsere Zukunft.

 

Naturerlebniszentrum Rhön mit Thorsten Glauber (Bayerischen Staatsminister)
Naturerlebniszentrum Rhön mit Thorsten Glauber (Bayerischen Staatsminister)
  • Erweiterung des Unesco-Biospärenreservates auf Initiative der Landkreise Bad Kissingen und Rhön Grabfeld zum 01.11.2014
  • Anerkennung der Rhön als „internationaler Sternenpark“
  • Ansiedlung einer Außenstelle des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit mit 100 Mitarbeitern im Kurhausbad in Bad Kissingen nach Generalsanierung durch den Freistaat Bayern. Gründung des Instituts für Kurortmedizin mit einer Professur in Kooperation mit der julius-Maximilians-Universität Würzburg.
  •  durch gemeinsamen länderübergreifenden Einsatz von Landkreisen, Kommunen und Bürgerinitiativen werden Freileitungen bei Suedlink verhindert
  •  Ansiedlung des Naturerlebniszentrums Rhön am Klaushof in Bad Kissingen mit Besucher und Semiarzentrum, sowie einer Außenstelle im Kellereischloss in Hammelburg
  •  mit dem Gemeinschaftsprojekt „Grüngitter“ wollen wir mit Kommunen und Verbänden dem Rückgang der Artenvielfalt und dem Bienensterben gemeinsam mit der Landwirtschaft entgegenwirken.

 

BÜRGERLICHES ENGAGEMENT


Bürgerschaftliches Engagement schafft Lebensqualität. Der ehrenamtliche Einsatz Einzelner, von Gruppen oder Vereinen, Kirchen und Verbänden ist sehr wertvoll und unverzichtbar.

Vorstellung des vom Kreisjugendring angebotenen Fahrtenkatalogs.
Vorstellung des vom Kreisjugendring angebotenen Fahrtenkatalogs.
  •  Förderung des Kreisjugendringes, der Jugendarbeit im Sport und der Musik mit über 200.000 Euro im Jahr.
  • Erweiterung der Bayerischen Musikakademie Hammelburg für die Musikverbände durch Übernahme und Generalsanierung des Klosters Altstadt

  • Einführung der Ehrenamtskarte für ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger

  • Wertschätzung des Ehrenamtes durch Sportlerehrung und Verleihung des   Kulturehrenbriefes

  • Gründung eines Hospiz- und Versorgungsnetzwerkes Main Rhön

  • Gründung eines Netzwerkes „Demenz" u.a. zur Unterstützung ehrenamtlicher pflegender Menschen
  • Initiative zur Gründung einer „Bayerischen Akademie für Sozialberufe, Pädagogik und Ehrenamt" in Maria Bildhausen

Moderne verwaltung & wettbewerbsfähigkeit


Eine starke Wirtschaft ist Motor für eine dynamische Entwicklung. Eine serviceorientierte, bürgerfreundliche und moderne Kommunalverwaltung gehört dazu.

 

Schlüsselübergabe Landratsamt durch Staatsminister Joachim Herrmann
Schlüsselübergabe Landratsamt durch Staatsminister Joachim Herrmann
  • erfolgreiche Standortkampampagne mit großer Beteiligung der Unternehmen

    (u.a. Landkreismagazin, Jobblogger, Landingpage, Rundfunkspots)

  •  Aufwertung der Bereiche Wirtschaftsförderung, Kreisentwicklung,  Regional-

     und Konversionsmanagement und Bildung

  •  konstante Bevölkerungszahlen trotz negativer Prognosen

  •  Kooperation zwischen Landreis und Kommunen beim Breitbandausbau

  • Wohnraumberatung und Unterstützung des Ehrenamtes in rechtlichen und organisatorischen Fragen
  • Modernisierung und Erweiterung des Landratsamtes als zentrale Anlaufstelle in Bad Kissingen u.a. mit Schaffung eines neuen Service-Centers
  • konsequenter Ausbau der E-Government Angebote -Leitung der Arbeitsgruppe Betriebswirtschaft im Bayerischen Innovationsring